Home

Herzlich willkommen bei „Lebensraum-Eutonie“!

„Tue deinem Körper etwas Gutes,

damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.“

(Teresa von Ávila)

Sie sind auf der Suche nach einer geeigneten Methode, mit der Sie

  • Ihr allgemeines Wohlbefinden privat und beruflich stärken können?
  • einen achtsamen Umgang mit sich selbst erlernen und die Wahrnehmung für die Signale ihres Körper verfeinern können?
  • einfach Sein können?
  • ein Zuviel an muskulärer Anspannung mit einfachen Mitteln  auf muskulärer Ebene, in Organen, Gefäßen und Faszien spürbar regulieren können im Sinne von körperlichem  Wohlbefinden (eu-tonus)
  •  Für die Gelenke kraftsparende und entlastende Bewegungen erlernen und nach und nach in Ihre persönlichen Alltagsabläufe integrieren können?
  • Ihren Bewegungsspielraum auch mit dem Älter werden erhalten bis  erweitern können?
  • Ihren persönlichen Umgang mit Schmerzen erleichtern können?

Eutonie (eu-tonus) ist eine von Gerda Alexander (1908 in Wuppertal geboren-1994) in Jahrzehnten aufgrund ihrer eigenen Erkrankung entwickelten westliche Methode der Körperwahrnehmungsschulung.  Im Jahre 1959 präsentierte Gerda Alexander ihre Arbeit im Rahmen des Internationalen Kongresses für Entspannung und natürliche Bewegung in  Kopenhagen erstmals der Öffentlichkeit.

Diese setzt an der muskulären Grundspannung des Körpers (gr., eu=gut, tonus= Muskelanspannung) an. Diese soll in Sinne von Tonusregulierung der jeweiligen Situation, in der sich der Mensch befindet, angepaßt werden können. Spannungsregulierung bis hin zur Wohlspannung ist die Folge. Das körperlich-seelische Gleichgewicht kann schrittweise (wieder-)hergestellt werden.

Eutonie nach Gerda Alexander ist für Alle geeignet, die in Ihrem Wunsch nach Eigenverantwortung für Ihren Körper und Ihre Gesundheit Unterstützung im Sinne von Hilfe zur Selbsthilfe suchen.

Die Methode verhilft mit dem eigenen Körper leichter zu leben und das eigene kreative Potential auszuschöpfen!

Ihre Monika Sartor-Erhard